Fake fur?

„Fake fur“ heißt inzwischen das Modewort für Kunstfell. Bereits seit etwa 80 Jahren wird Kunstfell produziert. Für die komerzielle Nutzung gibt es Kunstfelle seit etwa Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Zweifels ohne allerdings erhöht sich der Stellenwert von Kunstfell weiterhin, mit der zunehmenden Beachtung des Tierschutzes weltweit.

Im Modedesign wird nunmal gerne zur Anglizisme gegriffen und so eher von „Fake fur“ gesprochen, als vom Kunstfell. Bei uns, im Bereich der Decken, wird in der Regel eine Webtechnik zur Herstellung von Kunstfellen genutzt. Man spricht also von der Produktion von Webpelz, so dass wir unsere Felldecken aus Kunstfell noch gerne als Webpelzdecken deklarieren. Muss ja auch nicht immer die Anglizisme sein, oder?